Search
Generic filters
Search
Generic filters
Im Wasserturm der Kapellbrücke in Luzern diskutierten am 26.06.18 CEOs mit Trivadis und pfyffer.schmid über die Zukunft ihrer Organisation. Lies die wichtigsten Erkenntnisse in der Zusammenfassung!

Eine besondere Location

Mit einem etwas anderen Blick auf die Kapellbrücke in Luzern, von der Dachspitze des Wasserturms aus, diskutierten verschiedene CEOs in luftigen Höhen über die digitale Transformation. Symbolisch dafür, dass es eine gewisse Distanz zum Tagesgeschäft und neue Perspektiven braucht, um die kommenden Herausforderungen zu meistern.

Die Veranstaltung stand unter dem Patronat von KMU Next. KMU Next setzt sich für die Bewegung «KMU Unternehmertum» in der Schweiz ein und ist Hüter des Grals «Erfolgreiches Schweizer (Familien-)Unternehmertum und Nachfolge».

Transformation in beiden Dimensionen Technologie und Mensch

Jedes der vertretenen Unternehmen befindet sich in einer Transformationsphase, sie unterscheiden sich jedoch im Grad der Geschwindigkeit und in der Art der Steuerung des Prozesses. Der Veränderungsdruck wird je nach Branche als unterschiedlich stark wahrgenommen. Über eines sind sich alle CEOs einig: die Anpassung kommt und sobald der erste Player in der Branche vorausgeht, löst dies einen Sog auf alle anderen Wettbewerber in der Branche aus.

Die Transformation muss in den drei Dimensionen Technologie (Big Data, Artificial Intelligence, Cloud, Industrie 4.0), Organisation (digitale Prozesse, agile Methoden, neue Tools) und Mensch (Mindset, Zusammenarbeit, Kultur) erfolgen. Viele Unternehmen wenden bereits agile Methoden an. Ungleich anspruchsvoller ist jedoch die Kulturarbeit für das Einführen von neuen Zusammenarbeitsformen in und zwischen agilen Teams. Die Entwicklung des neuen Mindset der Mitarbeitenden und die daraus resultierenden neuen Verhaltensweisen brauchen viel länger als das Einführen von agilen Methoden. Daraus entstehen Lücken, welche viele Ressourcen schlucken und Unproduktivität auslösen – also genau das Gegenteil der ursprünglichen Absicht.

Den anwesenden CEOs ist sehr bewusst, dass sie mit ihren Unternehmen einen neuen Weg beschreiten und dass der Kulturwandel die grössere Herausforderung ist als der technologische Wandel. Dieser Wandel muss bewusst gestaltet werden, im Rhythmus der Organisation und mit Blick auf alle Stakeholder.

Diese Erkenntnisse sind die drei steilen Stockwerke des Wasserturms mit herunter gewandert – auf den Heimweg und in den Alltag der CEOs.

Trivadis und Pfyffer Schmid

Die strategische Partnerschaft von Trivadis und Pfyffer Schmid & Partner GmbH dient dem Zweck, die beiden Transformationspfeiler Digitalisierung und Kulturwandel orchestriert anzugehen. Aus der Überzeugung heraus, dass nur die gemeinsame und gleichzeitige Bearbeitung der drei Dimensionen Technologie, Organisation und Kultur eine erfolgreiche Transformation sicherstellen.

Impression der Beamer-freien Präsentation von Marc Pfyffer und Adrian Hummel (Trivadis) im Wasserturm

Teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email